STEUERBAR

STEUERBAR

#27 - NWB Steuerberaterforum 2021

#26 - Kryptowährungen

Kryptowährungen klingen erstmal spannend, dann schreckt das Thema viele ab - zu technologisch, zu komplex, zu undurchsichtig. Der wachsende Markt bringt allerdings auch immer mehr Mandanten zum Vorschein, die sich informieren möchten oder sogar schon investiert haben und nun steuerrechtliche Fragen mitbringen.

Dr. Steffen Kranz ist Fachanwalt für Steuerrecht und Geschäftsführer sowie Partner der Kanzlei S&P Söffing & Kranz in Düsseldorf. Mit viel Kompetenz auf dem Gebiet gibt er Einblicke in allgemeine Fragen (Blockchain, Dogecoin, Mining...?!) sowie zu Vorteilen und Risiken der digitalen Währung. Worauf muss ein Steuerberater insbesondere achten, wenn Mandanten auf ihn zukommen - und lohnt es sich vielleicht bereits jetzt, sich selbst weiterzubilden und Mitarbeiter schulen zu lassen?

Viel Spaß beim Hören!

#25 - Hygienemanagement in Kanzleien

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen: Ein Satz der auf die Pandemie und all ihre Auswirkungen zutreffen dürfte. Auch im Bereich der Hygienemaßnahmen in Kanzleien und Unternehmen hat sich viel getan. Das Thema hat an Komplexität gewonnen und viele sind immer noch unsicher, wozu sie verpflichtet sind, wenn Mitarbeiter und Mandanten in die Kanzlei kommen.

Um diese Fragen zu beantworten, haben wir mit Christian H. Otto, Geschäftsführer der RIDCOM GmbH, gesprochen. Er erklärt, was ein gutes Hygienekonzept ausmacht und wo man erfährt, welche Regeln aktuell wo gelten. Außerdem geht es um den Hygienebeauftragten: Macht es Sinn, schon jetzt darüber nachzudenken, Mitarbeiter entsprechend schulen zu lassen?

Wir freuen uns, wenn euch die Folge gefällt - viel Spaß beim Reinhören!

#24 - Wie Influencer eine ganze Branche verändern

Werbung kann das (Kauf-)Verhalten vieler Menschen beeinflussen. Die jeweilige Zielgruppe mit Marketingaktionen zu erreichen - das ist naturgemäß das wichtigste To Do von Werbeagenturen.

An der Stelle kommt der Influencer ins Spiel. Egal, ob erfolgreicher Youtuber, aufstrebender Instagrammer oder Twitter-Star. Unternehmen haben den Wert dieser zielgruppengerichteten Werbung längst erkannt.

Um Haftungsrisiken zu entgehen, müssen Steuerberater eng mit dem Mandanten zusammenarbeiten; denn gerade am Anfang unterschätzen Influencer, wie viele Einnahmen sie innerhalb weniger Monate generieren können oder wie bspw. mit steuerpflichtigen Sachzuwendungen umzugehen ist. Auch die Werbekennzeichnungspflicht wurde in den letzten Jahren immer wieder angepasst.

Was der Steuerberater beachten muss und ob es sich für ihn lohnt, selbst Social-Media-Accounts zu pflegen, das erfahrt ihr in diesem Podcast. Unser Gast Jörn Hopmann, Geschäftsführender Gesellschafter der Rechtsanwaltskanzlei Budach in Köln, steht dabei Rede und Antwort: Mit seiner jahrelangen Erfahrung in diesem Bereich, bringt er auch einige Insights mit ;)

#23 - Werden Renten doppelt besteuert?

Nur noch wenige Tage sollte es dauern bis klar ist, wie der BFH im Falle der Doppelbesteuerung von Renten entscheidet - ein Urteil, das Auswirkungen auf Millionen Deutsche haben könnte.

Dipl.-Mathematiker Dr. rer. nat. Klaus Schindler und Steuerberater Dipl.-Kfm. Heinrich Braun sind maßgeblich an den aktuellen Entwicklungen beteiligt. Mithilfe mathematischer Berechnungen ist es ihnen gelungen, eine unzulässige Doppelbesteuerung nachzuweisen und damit eine Verfassungswidrigkeit aufzudecken.

Im Podcast erzählen sie uns, wie sie auf die Idee kamen, die Besteuerung von Renten näher zu untersuchen und wie es überhaupt zu den aktuellen Gesetzesregelungen kommen konnte. Wie ist der aktuelle Stand? Und was raten unsere Experten Betroffenen? Diese und weitere spannende Fragen behandeln wir in der Folge!

#22 - Sanieren und Restrukturieren

Nach turbulenten Monaten und milliardenschweren Hilfspaketen durch die Bundesregierung ist am 01. Januar des Jahres das Gesetz zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrechts in Kraft getreten. Das Herzstück ist das Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz - ein echter Hoffnungsschimmer für in Not geratene Unternehmer und auch eine Chance für den Steuerberater. Denn durch die zunehmende Digitalisierung wird sich auch das "Brot- und Butter-Geschäft" des Steuerberaters zugunsten der Beratung verändern. Er gewinnt an Bedeutung, wenn es ums Beraten geht und fungiert nahezu als Krisenmanager: Herausfordernd und spannend gleichermaßen!

Prof. Dr. Volker Römermann, Honorarprofessor an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie Fachanwalt u. a. für Insolvenzrecht, erklärt, was es mit dem Gesetz auf sich hat, wie es seine Anwendung im Berateralltag finden kann und macht mit hoffnungsvollen Worten all jenen Mut, denen die schwierige Situation besonders zugesetzt hat.

#21 - Umrüstung von Kassensystemen

Anfang April ist es nun doch soweit. Es gab zwar Bemühungen um einen weiteren Aufschub, gebracht hat es aber nichts, denn die Umrüstung auf Kassensysteme mit zertifizierter technischer Sicherheitseinrichtung ist beschlossene Sache.

Im Klartext bedeutet das, dass jede elektronische Kasse mit einer zTSE (= zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung) ausgestattet sein muss - egal ob die Kasse beim Bäcker um die Ecke oder in einem großen Modegeschäft steht. Ziel dabei ist es, Manipulationen zu erschweren, indem alle Vorgänge durch das System protokolliert werden.

Mit unseren beiden Gästen Tobias Teutemacher, Dipl.-Finanzwirt, und Mirco Till, Geschäftsführer bei Gastro-MIS GmbH, sprechen wir über die Auswirkungen dieser Neuregelung auf die sowieso schon angeschlagenen Branchen der Einzelhändler, Gastronomie, Hotellerie usw. Wir geben einige technische Einblicke, möchten aber auch die Frage klären, welche Ausnahmeregelungen es evtl. doch noch gibt (bspw. bei der offenen Ladenkasse) und was im Falle einer Nichteinhaltung droht.

Wir freuen uns, wenn euch die Folge gefällt - schreibt uns gern, wenn ihr Feedback loswerden wollt oder Themenwünsche habt: podcast@nwb.de

#20 - Rückblick auf die Herausforderungen der Entgeltabrechner

Die Corona-Krise wirkt sich auf viele Lebensbereiche aus. In irgendeiner Form wurde vermutlich jeder damit konfrontiert.

Hinter dem Beruf des Entgeltabrechners vermuten nicht alle eine Arbeit mit vielen Facetten. Genau so ist es aber, und das schon vor der Pandemie. Seit Beginn der Corona-Pandemie mussten sich Entgeltabrechner außerdem innerhalb kürzester Zeit in neue Themengebiete einarbeiten: Fragen im Zusammenhang mit Kurzarbeit, dem Infektionsschutzgesetz oder dem Arbeitsrecht waren plötzlich an der Tagesordnung. Auch die Arbeitnehmer selbst hatten viele Rückfragen, die nicht immer sofort zuverlässig beantwortet werden konnten. Wie für viele andere, kam hinzu, dass fortan im Home-Office gearbeitet werden musste.

Zu diesem Thema sprechen wir mit Markus Stier. Er ist gelernter Steuerfachangestellter und mittlerweile Spezialist für die Entgeltabrechnung sowie selbstständiger Dozent, Berater und Coach. Im Podcast klärt er uns näher über den Berufszweig des Entgeltabrechners auf.

Viel Spaß beim Reinhören!

#19 - Verfahrensdokumentation

Die neuen Regeln zur Verfahrensdokumentation gelten schon seit dem 01.01.2020 - ein guter Zeitpunkt um Rückschau zu halten.

Einen Überblick und Antworten auf unsere Fragen erhalten wir dieses Mal von Dr. Franziska Peters, Richterin beim Finanzgericht in Münster, und Dipl. Finanzwirt Tobias Teutemacher - spannende Gäste, die sowohl die Gesetzeslage kennen als auch aus der Praxis berichten können.

Neben den Erleichterungen in der Unternehmenspraxis, gibt es auch Schwierigkeiten, z. B. was Datenverarbeitungssysteme angeht oder das Speichern von Belegen in einer Cloud. Welche sind das? Gibt es weitere Fallstricke? Und was sollten Steuerberater in der Betreuung ihrer Mandanten beachten? Wie sooft ist auch hier Kommunikation das A und O; trotzdem haben beide Gäste noch weitere Tipps, die die Zusammenarbeit erleichtern.

Viel Spaß beim Hören!

#18 - Ein Jahr Corona

Die Abschlussfolge des Jahres 2020 hat sich im Januar wohl niemand so vorgestellt. Dauerbrenner ab dem Frühjahr war und ist in den Medien aber weiterhin die Corona-Krise, durch die der eine mehr, der andere weniger unbeschadet gekommen ist.

Prof. Dr. Frank Hechtner von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg lässt das Jahr mit uns Revue passieren. Im Gespräch kommen wir immer wieder an den Punkt, dass viele offene Fragen auch jetzt, nach Monaten, nicht zufriedenstellend beantwortet werden können. Wir ordnen deswegen nochmal die Themen ein, die uns in der letzten Zeit begleitet haben: Welche Steuererleichterungen und Fördermittel wurden auf den Weg gebracht? Waren die Maßnahmenpakete ausreichend und wie lange kann sich der Staat solche Subventionen überhaupt leisten?

Einige Probleme ist die Politik besonnen und mutig angegangen, anderes grenzte für manche eher an Aktionismus. Und am Ende bleibt die Frage: Welche Lehren werden wir rückblickend aus dieser historischen Krise ziehen? Dafür wagen wir einen Blick ins Jahr 2021.