STEUERBAR

STEUERBAR

#23 - Werden Renten doppelt besteuert?

#23 - Werden Renten doppelt besteuert?

Nur noch wenige Tage sollte es dauern bis klar ist, wie der BFH im Falle der Doppelbesteuerung von Renten entscheidet - ein Urteil, das Auswirkungen auf Millionen Deutsche haben könnte.

Dipl.-Mathematiker Dr. rer. nat. Klaus Schindler und Steuerberater Dipl.-Kfm. Heinrich Braun sind maßgeblich an den aktuellen Entwicklungen beteiligt. Mithilfe mathematischer Berechnungen ist es ihnen gelungen, eine unzulässige Doppelbesteuerung nachzuweisen und damit eine Verfassungswidrigkeit aufzudecken.

Im Podcast erzählen sie uns, wie sie auf die Idee kamen, die Besteuerung von Renten näher zu untersuchen und wie es überhaupt zu den aktuellen Gesetzesregelungen kommen konnte. Wie ist der aktuelle Stand? Und was raten unsere Experten Betroffenen? Diese und weitere spannende Fragen behandeln wir in der Folge!

#22 - Sanieren und Restrukturieren

Nach turbulenten Monaten und milliardenschweren Hilfspaketen durch die Bundesregierung ist am 01. Januar des Jahres das Gesetz zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrechts in Kraft getreten. Das Herzstück ist das Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz - ein echter Hoffnungsschimmer für in Not geratene Unternehmer und auch eine Chance für den Steuerberater. Denn durch die zunehmende Digitalisierung wird sich auch das "Brot- und Butter-Geschäft" des Steuerberaters zugunsten der Beratung verändern. Er gewinnt an Bedeutung, wenn es ums Beraten geht und fungiert nahezu als Krisenmanager: Herausfordernd und spannend gleichermaßen!

Prof. Dr. Volker Römermann, Honorarprofessor an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie Fachanwalt u. a. für Insolvenzrecht, erklärt, was es mit dem Gesetz auf sich hat, wie es seine Anwendung im Berateralltag finden kann und macht mit hoffnungsvollen Worten all jenen Mut, denen die schwierige Situation besonders zugesetzt hat.

#21 - Umrüstung von Kassensystemen

Anfang April ist es nun doch soweit. Es gab zwar Bemühungen um einen weiteren Aufschub, gebracht hat es aber nichts, denn die Umrüstung auf Kassensysteme mit zertifizierter technischer Sicherheitseinrichtung ist beschlossene Sache.

Im Klartext bedeutet das, dass jede elektronische Kasse mit einer zTSE (= zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung) ausgestattet sein muss - egal ob die Kasse beim Bäcker um die Ecke oder in einem großen Modegeschäft steht. Ziel dabei ist es, Manipulationen zu erschweren, indem alle Vorgänge durch das System protokolliert werden.

Mit unseren beiden Gästen Tobias Teutemacher, Dipl.-Finanzwirt, und Mirco Till, Geschäftsführer bei Gastro-MIS GmbH, sprechen wir über die Auswirkungen dieser Neuregelung auf die sowieso schon angeschlagenen Branchen der Einzelhändler, Gastronomie, Hotellerie usw. Wir geben einige technische Einblicke, möchten aber auch die Frage klären, welche Ausnahmeregelungen es evtl. doch noch gibt (bspw. bei der offenen Ladenkasse) und was im Falle einer Nichteinhaltung droht.

Wir freuen uns, wenn euch die Folge gefällt - schreibt uns gern, wenn ihr Feedback loswerden wollt oder Themenwünsche habt: podcast@nwb.de

#20 - Rückblick auf die Herausforderungen der Entgeltabrechner

Die Corona-Krise wirkt sich auf viele Lebensbereiche aus. In irgendeiner Form wurde vermutlich jeder damit konfrontiert.

Hinter dem Beruf des Entgeltabrechners vermuten nicht alle eine Arbeit mit vielen Facetten. Genau so ist es aber, und das schon vor der Pandemie. Seit Beginn der Corona-Pandemie mussten sich Entgeltabrechner außerdem innerhalb kürzester Zeit in neue Themengebiete einarbeiten: Fragen im Zusammenhang mit Kurzarbeit, dem Infektionsschutzgesetz oder dem Arbeitsrecht waren plötzlich an der Tagesordnung. Auch die Arbeitnehmer selbst hatten viele Rückfragen, die nicht immer sofort zuverlässig beantwortet werden konnten. Wie für viele andere, kam hinzu, dass fortan im Home-Office gearbeitet werden musste.

Zu diesem Thema sprechen wir mit Markus Stier. Er ist gelernter Steuerfachangestellter und mittlerweile Spezialist für die Entgeltabrechnung sowie selbstständiger Dozent, Berater und Coach. Im Podcast klärt er uns näher über den Berufszweig des Entgeltabrechners auf.

Viel Spaß beim Reinhören!

#19 - Verfahrensdokumentation

Die neuen Regeln zur Verfahrensdokumentation gelten schon seit dem 01.01.2020 - ein guter Zeitpunkt um Rückschau zu halten.

Einen Überblick und Antworten auf unsere Fragen erhalten wir dieses Mal von Dr. Franziska Peters, Richterin beim Finanzgericht in Münster, und Dipl. Finanzwirt Tobias Teutemacher - spannende Gäste, die sowohl die Gesetzeslage kennen als auch aus der Praxis berichten können.

Neben den Erleichterungen in der Unternehmenspraxis, gibt es auch Schwierigkeiten, z. B. was Datenverarbeitungssysteme angeht oder das Speichern von Belegen in einer Cloud. Welche sind das? Gibt es weitere Fallstricke? Und was sollten Steuerberater in der Betreuung ihrer Mandanten beachten? Wie sooft ist auch hier Kommunikation das A und O; trotzdem haben beide Gäste noch weitere Tipps, die die Zusammenarbeit erleichtern.

Viel Spaß beim Hören!

#18 - Ein Jahr Corona

Die Abschlussfolge des Jahres 2020 hat sich im Januar wohl niemand so vorgestellt. Dauerbrenner ab dem Frühjahr war und ist in den Medien aber weiterhin die Corona-Krise, durch die der eine mehr, der andere weniger unbeschadet gekommen ist.

Prof. Dr. Frank Hechtner von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg lässt das Jahr mit uns Revue passieren. Im Gespräch kommen wir immer wieder an den Punkt, dass viele offene Fragen auch jetzt, nach Monaten, nicht zufriedenstellend beantwortet werden können. Wir ordnen deswegen nochmal die Themen ein, die uns in der letzten Zeit begleitet haben: Welche Steuererleichterungen und Fördermittel wurden auf den Weg gebracht? Waren die Maßnahmenpakete ausreichend und wie lange kann sich der Staat solche Subventionen überhaupt leisten?

Einige Probleme ist die Politik besonnen und mutig angegangen, anderes grenzte für manche eher an Aktionismus. Und am Ende bleibt die Frage: Welche Lehren werden wir rückblickend aus dieser historischen Krise ziehen? Dafür wagen wir einen Blick ins Jahr 2021.

#17 - Die Steuerberatervergütungsverordnung

Das Verhältnis zwischen Steuerberater und Mandant ist im besten Fall eines auf Dauer - manchmal fällt es dann schwer, das kurze Telefonat abzurechnen, in dem der Mandant ein paar Auskünfte einholen wollte. Nicht ganz einfach ist es außerdem, die Grenze zu ziehen: Wann dient ein Gespräch nur der allgemeinen Informationsbeschaffung, wann wird es beratend? Teilweise mangelt es auch an der Wertschätzung des Mandanten für die Leistung des Steuerberaters.

Also, was tun? Unser Gast Benjamin Schmidt, Steuerberater, Rechtsanwalt und seit 2019 Mitglied im Vorstand der Steuerberaterkammer Westfalen Lippe, empfiehlt: Kommunikation, vor allem proaktiv, ist der Schlüssel zum Erfolg. Die Mandanten aufzuklären und über das Thema Vergütung im Vorfeld zu sprechen, ist für ihn Chefsache. Hört in dieser Episode außerdem, welche Praxistipps er gibt und inwieweit Corona die Steuerberatung verändert hat.

#16 - Studium neben der Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung – geht das?!

In unserer Oktober-Folge sprechen wir (endlich mal wieder live!) mit Gerhard Brück und Prof. Dr. Markus Peter. Sie erklären uns, was es mit dem Studiengang Master of Taxation (kurz TaxMaster) auf sich hat - in den Shownotes haben wir euch auch ein Video mit allen Infos verlinkt.

Viele Steuerberater, mit denen wir in den vergangenen Monaten sprechen konnten, haben uns von dem harten Ausbildungsweg berichtet. Vielleicht klingt es deswegen erstmal verwunderlich, neben der Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung ein Masterstudium zu absolvieren. Die Idee hinter dem Studiengang ist, die Ausbildung zum Steuerberater zu ergänzen und den Kandidaten optimal auf den kommenden Berufsalltag vorzubereiten - dazu gehören neben dem richtigen Anwenden der Gesetze auf die jeweiligen Fälle auch die Themen Steuergestaltung, Steueroptimierung und Steuerplanung. Im Studium soll also auch erlernt werden, wie der Steuerberater den Ansprüchen und Wünschen seiner Mandaten gerecht werden kann.

Von unseren Gästen wollten wir wissen, worum es im Studiengang genau geht und wie sie die zeitliche Machbarkeit einschätzen. Außerdem konnten wir mit einem Absolventen sprechen: In einem Kurzinterview beantwortet uns Marc Jeschke die wichtigsten Fragen rund um das Studium, seine ehrliche Einschätzung zum Kosten-Nutzen-Faktor und weshalb das Studium gerade für das Networking wichtig ist.

#15 - NWB Steuerberaterforum 2020

Heute fand zum neunten Mal das NWB Steuerberaterforum statt - allerdings zum ersten Mal in rein digitaler Form! Jetzt können wir sagen: Es hat alles geklappt und auch die Teilnehmer haben bereits positives Feedback gegeben.

Mit unseren drei Gästen, die auch auf dem Forum referierten, sprechen wir kurz über ihre Vortragsthemen.

Eugen Müller ging in seinem Vortrag der Frage nach, wie wichtig geeignete Partner sind, zum einen innerhalb der eigenen Branche, zum anderen wenn es um branchenfremde Unternehmen geht, z. B. IT-Dienstleister. Dabei hat er sich die Frage gestellt, ob die Zusammenarbeit mit anderen Spezialisten eher eine Chance oder ein Risiko bedeutet. Im Gespräch mit uns betont er, wie wichtig es ist, offen zu sein und den Austausch mit anderen Unternehmen nicht aus falschen Beweggründen zu scheuen - gerade in Zeiten von Corona. Welche positiven Erfahrungen er in diesem Zusammenhang gesammelt hat und was er Kollegen mit auf den Weg geben kann, erzählt er im Interview.

Gudrun Mildner spricht mit uns über Beratungsleistungen und wieso eine ordentliche Honorierung manchmal schwierig ist. In ihrer begeisternden und mitreißenden Art berichtet sie über Projektarbeit und wie sie dabei im Team vorgehen. Warum ist Beratung überhaupt so wichtig und wieso versteht sie sich als Co-Pilotin ihrer Mandanten? Marco stellt ihr außerdem eine Nähkästchen-Frage ;) Ihre Antwort auf diese Frage macht deutlich, warum es gut ist, Mandanten vor der Einführung eines neuen Geschäftsmodells zu fragen, wie sie es finden.

Mit Martin Grau tauschen wir uns zum Thema Produktentwicklung in der Steuerberaterkanzlei aus. Für eine Kanzlei bedeutet das zunächst ein zusätzliches Zeitinvest. Er berichtet davon, warum es trotzdem sinnvoll und vor allem für die Mitarbeiter lohnend ist, neue Wege zu beschreiten und sich an die Entwicklung mandantenorientierter Produkte zu wagen. Nicht jeder Kollege ist bereit, diesen Kulturwandel mitzumachen. Martin Grau erklärt abschließend, wieso eine klare Strategie und ein Ziel, das erreicht werden soll, immer an erster Stelle stehen sollten.

Wie auch schon im letzten Jahr haben wir mit Iris Feist von der NWB Akademie gesprochen, vor allem natürlich über die neue Situation eines rein digital stattfindenden Forums. Sie hat uns erzählt, wie es für sie war, warum die Vorbereitung in diesem Jahr noch intensiver war und weshalb sie trotzdem hofft, dass die Jubiläumsfolge im nächsten Jahr wieder vor Ort stattfinden kann.

Viel Spaß beim Hören!

#14 - Pflege und Steuern

Immer häufiger müssen sich Menschen mit dem Thema Pflege auseinandersetzen. Das ist in erster Linie eine emotionale Herausforderung, hinzu kommen aber die vielen bürokratischen Richtlinien und Vorgaben. Tritt ein solcher Fall dann auch noch plötzlich auf, steht man vor vielen Fragen, z. B. welche Pflege oder Unterbringung die beste ist und welche Kosten das bedeutet. Einiges lässt sich steuerlich absetzen, aber die Regelungen dazu sind unübersichtlich und auf den ersten Blick nicht immer klar voneinander abgegrenzt.

Mit unserem Gast Dr. Stephan Geserich, Richter am Bundesfinanzhof, wollen wir die Sachlage richtig einordnen. Warum sind die gesetzlichen und steuerlichen Regelungen überhaupt so kompliziert? Welche Ausgaben zählen zu den Pflegekosten und welche Sonderfälle gilt es zu beachten? Insbesondere widmen wir uns dem Thema, welche Aufwendungen steuerlich geltend gemacht werden können.